Wirtschaft

Saalfeldener Unternehmen will mit "Kuhtracking" in der Landwirtschaft viel bewegen

Markus Zehentner treibt mit seinem schnell wachsenden Unternehmen Mechatronik Austria nebenbei ein innovatives Agrarfroschungsprojekt voran. Bis 2024 soll ein vielseitiges digitales Hilfsmittel auf den Markt kommen.

Der Robotik-Markt ist stark im Aufwind - und mit der Mechatronik Austria GmbH mischt ein Saalfeldener Unternehmen darin kräftig mit. Geschäftsführer Markus Zehentner hat aus einem Einpersonenunternehmen mittlerweile einen Stamm von 23 Mitarbeitern/-innen aufgebaut.

Derzeit treibt die innovative Firma auch ein spannendes Agrarforschungsprojekt voran. Das kommt nicht von ungefähr. "Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen, war im Sommer oft auf der Alm bei den Großeltern und habe die Landwirtschaftsschule Bruck absolviert", erzählte Markus Zehentner kürzlich als Vortragender bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 10:10 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/saalfeldener-unternehmen-will-mit-kuhtracking-in-der-landwirtschaft-viel-bewegen-121132093