Wirtschaft

Salzburg AG beteiligt sich an Data-Science-Spezialisten

Seit 2019 arbeiten die Salzburg AG und die cognify GmbH zusammen. Jetzt erfolgte der Einstieg der Salzburg AG mit 19,9 Prozent. Das Start-up ist ein Spezialist für Data Science und intelligente Algorithmen.

Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Norbert Walchhofer und Wolfgang Lausenhammer (Gründer der cognify GmbH), Brigitte Bach (Vorständin der Salzburg AG) sowie Martin Simmerstatter, kaufmännischer Geschäftsführer der cognify GmbH. SN/salzburg ag
Leonhard Schitter (Vorstandssprecher der Salzburg AG), Norbert Walchhofer und Wolfgang Lausenhammer (Gründer der cognify GmbH), Brigitte Bach (Vorständin der Salzburg AG) sowie Martin Simmerstatter, kaufmännischer Geschäftsführer der cognify GmbH.

2019 führte die Salzburg AG ihre dritte Innovation Challenge durch. Die cognify GmbH, ein Salzburger Start-up, war unter den Gewinnern, mit denen die Salzburg AG eine enge Zusammenarbeit gestartet hat. Das damalige Projekt "binäre Visionäre" unterstützt seither den Energiehandel. Jetzt beteiligt sich die Salzburg AG mit 19,9 Prozent an der cognify GmbH, die als Spezialistin für Data Science und intelligente Algorithmen gilt.

Neue Plattform soll Vorteile für Energiemarkt-Teilnehmer bringen

Mit Hilfe von cognify sei nicht nur das Energy Trading in der Salzburg AG effizienter und wettbewerbsfähiger gemacht worden, heißt es. Zusätzlich wurde die Handelsplattform FlexPowerHub entwickelt. Die Plattform bietet Energiemarkt-Teilnehmern einfachen Zugang zu allen für den Strommarkt relevanten Daten - und das in Echtzeit. Vorstandssprecher Leonhard Schitter: "Wir wollen Energy Tradings als Geschäftsbereich massiv ausbauen, um unseren Kunden die beste, sauberste und günstigste Energie bieten zu können. Gemeinsam mit cognify wollen wir weitere Benchmarks in der Branche setzen."

"Wir wollen großen und kleinen Energieproduzenten unter die Arme greifen"

Die Eigentümer von cognify Norbert Walchhofer, Wolfgang Lausenhammer und Martin Simmerstatter: "Nimmt man das Know-how der Salzburg AG und unseres zusammen, sind wir überzeugt, noch einiges bewirken zu können. Der Startschuss mit der europäischen Energieplattform FlexPowerHub ist schon erfolgt. Diese werden wir im April launchen, um großen wie kleinen Energieproduzenten in Sachen Automatisierung und Digitalisierung unter die Arme zu greifen."

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 11:17 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburg-ag-beteiligt-sich-an-data-science-spezialisten-101188291

Kommentare

Schlagzeilen