Wirtschaft

Salzburg AG erwirtschaftete Rekordergebnis und schüttet 27 Millionen Euro an Eigentümer aus

Die Umsätze im Strom-, Gas- und Telekombereich sind gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern liegt bei 46,8 Millionen Euro. Die Eigentümer dürfen sich auf eine satte Dividende freuen.

Die Salzburg AG legt erneut Rekordergebnisse vor.  SN/robert ratzer
Die Salzburg AG legt erneut Rekordergebnisse vor.

Die Salzburg AG zog am Dienstag Bilanz über das Geschäftsjahr 2018. Und es ist erneut ein Rekordergebnis, über das dem Aufsichtsrat berichtet worden ist. Das Ergebnis aus 2017 sei nochmals übertroffen worden. Demnach betrugen die Umsatzerlöse fast 1,5 Milliarden Euro.

In erster Linie sei dieser Erfolg auf die Bereiche Energie sowie Telekom zurückzuführen. "Im Geschäftsjahr 2018 haben wir das Vorjahr wirtschaftlich nochmals leicht übertroffen. Das bestätigt, dass wir strategisch den richtigen Kurs eingeschlagen haben. Vor allem mit dem Erwerb der 5G Lizenzen hat die Salzburg AG österreichweit einen weiteren Schritt in Richtung digitales Technologieunternehmen gesetzt", sagt Aufsichtsratsvorsitzender Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP).

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) liegt mit 46,8 Millionen Euro um 700.000 Euro über dem des Jahres 2017. "2018 betrugen die Umsatzerlöse 1,47 Mrd. Euro, was einen Anstieg von etwa 15,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Der operative Cashflow betrug im Geschäftsjahr 2018 122,8 Mio. Euro", sagt Vorstandssprecher Leo Schitter. "Im Strombereich konnten wir eine Steigerung von rund 67 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr erzielen, womit ein Umsatz von rund 717 Mio. Euro erreicht wurde", sagt Schitter. Auch im Bereich der Gasversorgung seien die Umsätze um fast 110 Mio. Euro auf insgesamt knapp 400 Mio. Euro gestiegen. Lediglich die Umsätze im Bereich Fernwärme lagen mit 60 Mio. Euro deutlich unter den Werten aus 2017, was auf die warmen Temperaturen im Jahr 2018 zurück zu führen ist.

Besonders erfreulich ist für den Vorstand, dass man im Bereich Telekom 2018 stark zulegen konnte. Gerade in diesem Bereich stehe das Unternehmen im härtesten Wettbewerb. "Der Rückenwind und der Erfolg im Bereich Telekom zeigt, dass wir hier den richtigen Weg eingeschlagen haben", sagt Schitter. "Die Umsatzerlöse aus dem Telekombereich sind um 5,4 Prozent auf 55 Mio. Euro angewachsen. Somit konnten wir den positiven Trend aus 2017 fortsetzen, was sowohl dem Bereich Kabelfernsehen als auch dem Bereich Internet zu verdanken ist."

Die Anzahl der Telekomanschlüsse konnte im Geschäftsjahr 2018 um 8125 auf 250.165 gesteigert werden.

Die Eigentümer - Stadt und Land Salzburg sowie Energie AG - dürfen sich nach dem Rekordergebnis auch auf eine satte Dividendenausschüttung freuen. Demnach gibt es 27,64 Millionen Euro, die ausgeschüttet werden.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 04:56 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburg-ag-erwirtschaftete-rekordergebnis-und-schuettet-27-millionen-euro-an-eigentuemer-aus-68533717

Kommentare

Schlagzeilen