Wirtschaft

Salzburg Schokolade in Grödig kündigt 25 Beschäftigten

"Wir sind zu Kapazitätsanpassungen gezwungen und müssen bedauerlicherweise einen Teil der Produktion in Salzburg stilllegen", heißt es vom Management. Die Produktion der Mozartkugel sei davon nicht betroffen.

Die Stimmung bei Salzburg Schokolade ist schlecht. Am Mittwoch kam die Hiobsbotschaft: Das Management des Unternehmens kündigt 25 Beschäftigte.  SN/robert ratzer
Die Stimmung bei Salzburg Schokolade ist schlecht. Am Mittwoch kam die Hiobsbotschaft: Das Management des Unternehmens kündigt 25 Beschäftigte.

Die Salzburg Schokolade in Grödig mit ihren rund 110 Beschäftigten baut 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab. Das teilte das Management der Belegschaft am Mittwoch bei einer Betriebsversammlung mit. Die Geschäftsleitung macht für den Schritt "die Auswirkungen der Insolvenz Ende 2021 sowie die stark gestiegenen Kosten für Rohstoffe, Verpackungsmaterialien, Transport und vor allem Energie" verantwortlich. "Das zwingt uns zu Kapazitätsanpassungen. Wir müssen daher bedauerlicherweise einen Teil der Produktion in Salzburg stilllegen, was auch zum Verlust von Arbeitsplätzen führt. Die Produktion der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.01.2023 um 10:29 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburg-schokolade-in-groedig-kuendigt-25-beschaeftigten-130564141