Wirtschaft

Salzburger Bauern machen Wälder fit für Klimawandel

Die Fichte wankt. Ein Flachgauer Landwirt bringt Vielfalt in seinen Forst und erklärt, warum er auf Nadelbäume nicht verzichten kann.

Josef Stummvoll pflanzt unter anderem Tannen.  SN/thomas auinger
Josef Stummvoll pflanzt unter anderem Tannen.

"Das ist ein ideales Wetter für den Wald." Forstleute wie Gregor Grill von der Salzburger Landwirtschaftskammer haben am späten Wintereinbruch nichts auszusetzen. Im Gegenteil: Dieses Wetter schadet der Entwicklung von Schädlingen wie dem Borkenkäfer. In den vergangenen Jahren haben der Klimawandel und extreme Wetterverhältnisse den heimischen Wäldern arg zugesetzt.

Stürme, Trockenheit, Schneedruck und Eisbruch haben dazu geführt, dass der Anfall an Schadholz höher ist als die normale Waldnutzung. Im Bundesland Salzburg machte im Jahr 2019 das Schadholz sogar ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-bauern-machen-waelder-fit-fuer-klimawandel-101259637