Wirtschaft

Salzburger gründet "Fressbar" für Hunde

Stefan Wiederin verkauft Tierfutter, das er von regionalen Hofschlachtern bezieht und verarbeitet. Der 45-jährige Salzburger selbst verzichtet beim Essen meist auf Fleisch.

Stefan Wiederin mit Hund Goswin in seinem Geschäft „Fressbar“ in Salzburg-Lehen. SN/fressbar
Stefan Wiederin mit Hund Goswin in seinem Geschäft „Fressbar“ in Salzburg-Lehen.

Jede Woche klappert Stefan Wiederin (45) regionale Bauern ab, die Tiere verarbeiten. Von Rind, Lamm, Huhn nimmt der Salzburger mit, was sonst im Abfall landet: Zunge und Herz, Muskelfleisch, Magen. "Wenn man ein Tier schlachtet, sollte man es komplett verwerten."

Wiederin hat Fressbar im April eröffnet. In der Schießstattstraße in der Stadt Salzburg verkauft er Tierfutter aus regionaler Herkunft. Das rohe Fleisch dreht er durch den Wolf und friert es ein. Denn so kann er für jeden Hund ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 02:38 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-gruendet-fressbar-fuer-hunde-89475064