Wirtschaft

Salzburger gründet "Fressbar" für Hunde

Stefan Wiederin verkauft Tierfutter, das er von regionalen Hofschlachtern bezieht und verarbeitet. Der 45-jährige Salzburger selbst verzichtet beim Essen meist auf Fleisch.

Stefan Wiederin mit Hund Goswin in seinem Geschäft „Fressbar“ in Salzburg-Lehen. SN/fressbar
Stefan Wiederin mit Hund Goswin in seinem Geschäft „Fressbar“ in Salzburg-Lehen.

Jede Woche klappert Stefan Wiederin (45) regionale Bauern ab, die Tiere verarbeiten. Von Rind, Lamm, Huhn nimmt der Salzburger mit, was sonst im Abfall landet: Zunge und Herz, Muskelfleisch, Magen. "Wenn man ein Tier schlachtet, sollte man es komplett verwerten."

...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 09.07.2020 um 11:36 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-gruendet-fressbar-fuer-hunde-89475064