Wirtschaft

Salzburger Hotelbetreiberin setzt jetzt auf einen Schnelltest-Automaten

Auch wenn noch nicht klar ist, wann sie öffnen darf: Eine Salzburger Hotelbetreiberin rüstet sich für den Tag X und bietet rund um die Uhr Selbsttests an.

"Ja, das kostet Geld, aber wir wollen nicht mehr nur dasitzen, sondern dazu beitragen, dass wir wieder möglichst normal arbeiten und leben können", sagt Louisa Schaffenrath-Sprung. Die Juniorchefin des Amadeohotels Schaffenrath ließ vor ihrem Betrieb einen Automaten aufstellen, der rund um die Uhr Corona-Selbsttests, FFP2-Masken und Desinfektionsmittel ausgibt. 14.000 Euro hat das Gerät gekostet. 350 Testkits hätten darin Platz, schildert Moritz Unterkofler, Geschäftsführer von UKO Microshops, von der der Automat kommt. Der Warenstand lässt sich per App jederzeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:46 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-hotelbetreiberin-setzt-jetzt-auf-einen-schnelltest-automaten-102171676