Wirtschaft

Salzburger Hüttenwirte hoffen auf Start im Mai

Wirte am Berg trifft die Coronakrise hart, auch wenn die Pacht entfällt. Die Bergvereine verlieren Hunderttausende Euro.

"Es wäre jetzt dahin gegangen mit mehr als 100 Leuten jeden Tag auf der Hütte", sagt Siegfried Karl. Er ist seit heuer der Wirt der Kürsingerhütte im Obersulzbachtal, die zu dieser Jahreszeit beliebter Ausgangspunkt für Skitouren auf den Großvenediger sind. "Wir haben relativ viel in die Hütte investiert. Es wäre gemütlich und schön, wenn Leute kommen."

Bis Ende April habe es rund 2500 fixe Buchungen gegeben. Den erwarteten Gästeansturm hat die Coronakrise abrupt beendet. "Das ist brutal, weil ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:43 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-huettenwirte-hoffen-auf-start-im-mai-86320900