Wirtschaft

Salzburger Kranhersteller Palfinger erwartet 2020 deutlichen Umsatzrückgang

Umsatzerwartung bei über 1,4 Mrd. Euro, nach 1,75 Mrd. Euro im Jahr 2019 - Betriebsergebnis wird im zweiten Quartal und im zweiten Halbjahr aber trotz Umsatzrückeinbruchs positiv gesehen.

Die Coronakrise setzt auch Palfinger zu. SN/robert ratzer
Die Coronakrise setzt auch Palfinger zu.

Die Coronakrise geht auch am Salzburger Kranhersteller Palfinger nicht spurlos vorüber. Nach einer Gewinnwarnung im März hat das Unternehmen nun den Ausblick für 2020 etwas präzisiert. Für das zweite Halbjahr werde trotz "signifikanter Umsatzrückgänge" aufgrund der Covid-19-Krise ein positives Ergebnis erwartet, heißt es am Dienstag in einer Aussendung des börsennotierten Unternehmens.

Die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2020 liege bei über 1,4 Mrd. Euro. 2019 setzte Palfinger 1,75 Mrd. Euro um und erzielte dabei 80 Mio. Euro Nettogewinn.

Im zweiten Quartal erwartet der Vorstand bei einem deutlichen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr ein leicht positives Betriebsergebnis (EBIT). Die Zahlen für das erste Halbjahr veröffentlicht Palfinger am 30. Juli.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 31.10.2020 um 12:06 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburger-kranhersteller-palfinger-erwartet-2020-deutlichen-umsatzrueckgang-88960291

Palfinger stattet Forschungsschiff "OceanXplorer" aus

Palfinger stattet Forschungsschiff "OceanXplorer" aus

Ein ehemaliges Vermessungsschiff wurde in Holland zu einem Forschungsschiff umgebaut. Mit an Bord ist viel Hightech "made by Palfinger". Das reicht von einem A-Frame, der die Tauchboote aussetzen und wieder …

Kommentare

Schlagzeilen