Wirtschaft

Salzburgs Flug-Touristen tendieren zu "hybrid"

Der Salzburger Flughafen leidet noch an den Corona-Folgen, aber der Wintertourismus lässt hoffen. Neben den Ski-Urlaubern werden die Fluggäste "hybrider" - also sind offen für Piste, Stadt und Kultur.

Der europäische Flugverkehr erholt sich langsam aber kontinuierlich. Bis auch die Regionalflughäfen wie Salzburg wieder das Vorkrisenniveau erreichen werden, wird es allerdings bis Ende 2024, Anfang 2025 dauern. SN/sw/flughafen/schilcher
Der europäische Flugverkehr erholt sich langsam aber kontinuierlich. Bis auch die Regionalflughäfen wie Salzburg wieder das Vorkrisenniveau erreichen werden, wird es allerdings bis Ende 2024, Anfang 2025 dauern.

"Rückblickend war es ein schwieriges und doch erfreuliches Jahr. Wir wollten zumindest die Millionenmarke bei den Passagieren erreichen und freuen uns jetzt, dass diese Prognosen mit über 1,2 Millionen Fluggästen übertroffen werden konnte", zieht Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer eine durchaus positive Bilanz über das Jahr 2022. "Es begann mit einer kleinen Wintersaison, steigerte sich mit einer guten Sommersaison und einem verlängerten Herbstgeschäft und endete mit einer gut angelaufenen Wintersaison mit immerhin 67 Landungen am Heiligen Abend. Bis die Regionalflughäfen wieder das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.02.2023 um 02:57 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/salzburgs-flug-touristen-tendieren-zu-hybrid-133078306