Wirtschaft

Schlossherr steigt bei Biopionier ein und will Wagyu-Rinder züchten

Beim Schloss von Thomas Prinzhorn in Stadl an der Mur werden Wagyu-Rinder aufwachsen. In zwei Jahren soll das Fleisch erhältlich sein.

Thomas Prinzhorn und der Lungauer Biometzger Hannes Hönegger sind sich einig: Auf dem Areal von Prinzhorns Schloss Goppelsbach in Stadl an der Mur werden 20 Wagyu-Rinder beste Bedingungen für ein gesundes Wachstum vorfinden. Läuft alles nach Plan, wird es in zwei Jahren das erste "Schloss Wagyu"-Fleisch geben.

"Wäre ich nicht in die Industrie gegangen, wäre ich Forst- und Landwirt geworden. So ist die Landwirtschaft immer nur ein Hobby geblieben. Jetzt habe ich endlich Zeit, sie zu meinem Beruf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 06:44 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/schlossherr-steigt-bei-biopionier-ein-und-will-wagyu-rinder-zuechten-76759462