Wirtschaft

Schlotterer in Adnet will 45 neue Mitarbeiter einstellen

Österreichs Marktführer für außenliegenden Sonnenschutz eilt von Rekord zu Rekord: Der Gesamtumsatz kletterte im Vorjahr auf 69,9 Mill. Euro. Im Export punktet Schlotterer vor allem in Deutschland und Ungarn. Heuer werden erneut 5,5 Mill. Euro investiert.

Die Geschäftsführer Peter Gubisch und Wolfgang Neutatz treiben die Expansion der Firma Schlotterer weiter voran. Für 2018 werden erneut Rekorde angepeilt. SN/schlotterer
Die Geschäftsführer Peter Gubisch und Wolfgang Neutatz treiben die Expansion der Firma Schlotterer weiter voran. Für 2018 werden erneut Rekorde angepeilt.

2017 verlief für die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH erneut erfolgreich: Österreichs Marktführer für außenliegenden Sonnenschutz konnte den Gesamtumsatz von 65,9 auf 69,9 Millionen steigern. Im Export - vor allem auf den Hauptmärkten in Deutschland und Ungarn - verzeichnete das Salzburger Unternehmen einen überproportionalen Zuwachs. Dadurch stieg der Exportanteil von 20 auf 22 Prozent. Heuer will Schlotterer erneut 5,5 Mill. Euro investieren. Daneben ist die Einstellung von 45 neuen Mitarbeitern geplant.

"Wir haben 2017 unsere Prognosen erneut übertroffen"

Schlotterer-Geschäftsführer Peter Gubisch: "Wir haben im Vorjahr unsere Prognosen wieder übertroffen." Seit 2011 wurden insgesamt 42 Mill. Euro in den Standort in Adnet investiert, was zehn Prozent vom Umsatz in der Periode entspricht. "Durch diese Investitionen hat sich Schlotterer zu einem Hightech-Unternehmen mit modernsten Maschinen und Fertigungsstraßen und einer weit fortgeschrittenen Digitalisierung entwickelt."

"Wir wollen unseren Mitarbeitern das bestmögliche Arbeitsumfeld bieten"

Dank der positiven Unternehmensentwicklung konnte der Mitarbeiterstand im Vergleich zu 2016 um durchschnittlich 30 Personen erhöht werden. Das Team um Schlotterer zählte zum Jahresende 2017 bereits 437 Mitarbeiter und macht den Sonnenschutzhersteller so zu einem der größten Arbeitgeber im Salzburger Tennengau. 2018 plant Schlotterer das Unternehmen mit weiteren 45 Mitarbeitern zu verstärken. "Wie schon 2017 wollen wir den Produktionsbereich weiter ausbauen. zudem suchen wir Mitarbeiter für Technik und Vertrieb in Deutschland", erklärte Geschäftsführer Wolfgang Neutatz an. "Wir wollen weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber sein und unseren Mitarbeitern das bestmögliche Arbeitsumfeld bieten. Dazu gehören moderne, ergonomische Arbeitsplätze, zahlreiche Benefits und die Beteiligung jedes einzelnen Mitarbeiters am Unternehmenserfolg."

Sonnen- und Insektenschutz in 200 verschiedenen Farben

Aktuell wird bei Schlotterer an der Neuentwicklung der kompletten Rollladen-Palette gearbeitet, die 2019 auf den Markt kommen soll. Neben der Modernisierung der Produkte wird auch die Anzahl der Produktvarianten deutlich erhöht. Schlotterer liefert Sonnenschutz- und Insektenschutzelemente in mehreren tausend Varianten und in mehr als 200 verschiedenen Farben. Die Produktpalette umfasst Rollläden, Raffstoren und Insektenschutzgitter.

Adneter Unternehmen will heuer um 3 Mill. Euro zulegen

Die Bedeutung von Sonnenschutz steigt, um sommerliche Überwärmung zu vermeiden. Ein Grund für Schlotterer zuversichtlich in das neue Geschäftsjahr zu starten: "Für 2018 rechnen wir mit einem Umsatzwachstum von 3 Millionen Euro, was einem Umsatzplus von gut 4 Prozent entspricht. Der geplante Gesamtumsatz über alle Produktsparten liegt bei 72,9 Millionen Euro", prognostiziert Peter Gubisch.


(SN)

Aufgerufen am 21.05.2018 um 10:49 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/schlotterer-in-adnet-will-45-neue-mitarbeiter-einstellen-23879455

Bad Vigaun bekommt sein eigenes Bier

Bad Vigaun bekommt sein eigenes Bier

Zwei Vigauner Hobbybrauer bauen ihre Leidenschaft für Biere sukzessive aus - das Gewerbe ist schon angemeldet, seit Anfang Mai dürfen sie für ihr Weißbier sogar das Gemeidnewappen nutzen. Spezialitätenbiere …

Meistgelesen

    Schlagzeilen