Wirtschaft

Schon sechs Filialen - wie die Salzburger Familie Schartner als "technische Notare" expandiert

Mit bereits sechs Niederlassungen hat sich die Familie Schartner im Bundesland Salzburg als Geometer und Ziviltechniker bestens etabliert.

Vater Christian Schartner, der selbst als Praktikant bei Geometer Arnulf Zopp und später als Geschäftsführer begonnen hatte, mit seinen Kindern Julia und Tobias. SN/robert ratzer
Vater Christian Schartner, der selbst als Praktikant bei Geometer Arnulf Zopp und später als Geschäftsführer begonnen hatte, mit seinen Kindern Julia und Tobias.

Auf die jüngste Expansion im Pinzgau ist Christian Schartner stolz. "Neben der Stadt Salzburg, Oberndorf, St. Michael im Lungau, Oberalm und nun in Zell am See und Mittersill nach der Pensionierung von Kollege Harald Eysn sind wir als einer von etwa zehn ,technischen Notaren' im Bundesland mit insgesamt 23 Mitarbeitern sehr gut aufgestellt", sagte der 58-jährige Diplomingenieur, Vermessungstechniker und Geometer. Die gesamte Familie sei in diesem Betrieb mit zuletzt einem Jahresumsatz von rund 1,5 Millionen Euro integriert. Ehefrau Anja hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 06:39 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/schon-sechs-filialen-wie-die-salzburger-familie-schartner-als-technische-notare-expandiert-115264003