Wirtschaft

Schweighofer verkauft Halleiner Tochter an Investoren

Die Schweighofer Gruppe verkauft ihre Tochter Schweighofer Fiber in Hallein mit 250 Arbeitsplätzen an die Investorengruppe TowerBrook Capital Partners, die in mittelständische Unternehmen investiert.

Schweighofer Fiber in Hallein. SN/robert ratzer
Schweighofer Fiber in Hallein.

Schweighofer wolle sich auf das Kerngeschäft Holzverarbeitung konzentrieren, teilte das Unternehmen mit. TowerBrook mit Büros in New York, London, München wolle den Standort ausbauen. Jörg Harbring bleibe Geschäftsführer in Hallein. Auch für die Mitarbeiter solle der Eigentümerwechsel keine Auswirkungen haben. Die Schweighofer Gruppe hatte das Werk 2011 gekauft und seither 60 Mio. Euro investiert. Das Werk war 1890 als Zellulosefabrik "The Kellner-Partington Paper Pulp Co. Ltd." gegründet worden. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte Schweighofer am Mittwoch.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.09.2020 um 04:04 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/schweighofer-verkauft-halleiner-tochter-an-investoren-17399002

Der Tod der Sonne muss nicht unser Ende sein

Der Tod der Sonne muss nicht unser Ende sein

Ein Forscherteam konnte belegen, dass Planeten auch nach dem Aus ihres Sterns weiterexistieren können. An der wohl richtungsweisenden Entdeckung war eine Salzburgerin maßgeblich beteiligt.

Sie geben jetzt im Tennengauer Musikum den Ton an

Sie geben jetzt im Tennengauer Musikum den Ton an

Mehr Kooperation zwischen beiden Sprengeln, das haben sich Alexander Rainer und Christian Hörbiger unter anderem auf die Fahnen geschrieben. An den neuen Sprengelleitern selbst wird es nicht scheitern: Sie …

Schlagzeilen