Wirtschaft

Simulationsraum für Wärmespeicher Beton

Der Baustoff Beton soll in Zukunft vermehrt zum Kühlen und Heizen eingesetzt werden. Möglich wird das mit einem Wasserleitungssystem. Diese Methode wird derzeit im Salzburger Lehrbauhof getestet.

Das Projekt läuft zwei Jahre und kostet 157.000 Euro. Die Hälfte davon trägt das Land, die zweite eine Arbeitsgemeinschaft aus der Bauwirtschaft.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2018 um 04:52 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/simulationsraum-fuer-waermespeicher-beton-6234625

Roland Essl : Vom Weiserhof-Wirt zum Forscher

Roland Essl : Vom Weiserhof-Wirt zum Forscher

Roland Essl kochte bis vor kurzem im Weiserhof auf. Jetzt ist er als Forscher und Suchender der vergessenen alpenländischen Küche auf der Spur. Roland Essl verabschiedete sich im Frühjahr vom Weiserhof und …

Angelobung von 170 Rekruten im Lehener Park

Angelobung von 170 Rekruten im Lehener Park

Freitagabend fanden im Lehener Park in Salzburg der Traditionstag des Pionierbataillons 2 und die Angelobung von 170 jungen Rekruten des Einrückungstermins Oktober 2018 vom Pionierbataillons 2 statt. …

Schlagzeilen