Wirtschaft

Simulationsraum für Wärmespeicher Beton

Der Baustoff Beton soll in Zukunft vermehrt zum Kühlen und Heizen eingesetzt werden. Möglich wird das mit einem Wasserleitungssystem. Diese Methode wird derzeit im Salzburger Lehrbauhof getestet.

Das Projekt läuft zwei Jahre und kostet 157.000 Euro. Die Hälfte davon trägt das Land, die zweite eine Arbeitsgemeinschaft aus der Bauwirtschaft.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:57 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/simulationsraum-fuer-waermespeicher-beton-6234625

Schlagzeilen