Wirtschaft

Ski amadé: Sechs für Männer jetzt gratis

Kurios: Behörde fordert Preiszuckerl für Männer bei Frauen-Skiwoche ein. Der Forderung wurde entsprochen. Und nebenbei investierten die 25 Orte von Ski amadé für die kommende Saison 57,6 Mill. Euro.

Ski amadé: Sechs für Männer jetzt gratis SN/ski amade/ziegler
Neu und mit eingebautem Navigationsgerät ist die weiterentwickelte Datenskibrille.
Ski amadé: Sechs für Männer jetzt gratis SN/ski amade/ziegler
Die Brille wird über ein Steuerunrgsmodul an der Hand bedient.
Ski amadé: Sechs für Männer jetzt gratis SN/ski amade
Neu und mit eingebautem Navigationsgerät ist die weiterentwickelte Datenskibrille.

Vorteile für Frauen? Das geht scheints gar nicht. Deshalb wurde die österreichische Gleichbehandlungsanwaltschaft aktiv. Das liegt drei Jahre zurück. Ergebnis: Die zum Kult gewordene Ladies Week von Ski amadé musste abgesagt werden. Denn sie räumte nur Frauen Vorteile ein. Reisten sie zu zweit an, bekam eine das Liftticket für sechs Tage gratis. Samt speziellem Rahmenprogramm. Männer mussten voll bezahlen. Deshalb schritt die zum Bundeskanzleramt gehörende Gleichbehandlungsanwaltschaft ein.

Bei Ski amadé musste in Folge an einigen Rädern im Marketing gedreht werden, um zu retten was verloren schien. Jetzt ist sie wieder da, die Ladies Week. Mit altem Namen. Aber sie ist jetzt für alle Geschlechter offen. Davon gibt es scheinbar mehr als gedacht. Josef Gruber, Geschäftsführer der Großarler Bergbahnen weiß: "Facebook listet insgesamt 60 Geschlechtsidentitäten auf." Fakt um ab sofort: Auch für Männer ist sechs nun gratis. Sprich: Reisen im April 2017 zwei Freunde zur Ladies Week an, hat einer der zwei Anspruch auf einen Sechstages- Gratis-Skipass. Gleiches gilt für Paare.

30 Mill. Euro für eine bessere Beschneiung

Neben der Lösung dieses ganz speziellen Problems, wurden von Ski amadé auch noch 57,6 Mill. Euro in neue Liftanlagen investiert. 30 Mill. Euro allein in die Beschneiung.Mut dazu machte ein Rekordwinter 2015. Veronika Scheffer, aktuell Präsidentin von Ski amadé (fünf Regionen, 25 Skiorte, 270 Liftanlagen, 760 km Pisten): "7,26 Mill. Nächtigungen und ein Plus von 4,6 Prozent im letzten Winter stimmen uns auch für heuer zuversichtlich."

Letzten Winter verkauften die Seilbahner von Ski amadé 2,8 Mill. Skitickets. 78 Mill. Liftfahrten wurden gezählt. "Mit einem Umsatz von 224,9 Mill. Euro erreichten wir ein schönes Plus von 6,4 Prozent", sagt die Präsidentin und strahlt dabei.

Um der Kritik hoher Preise gegenzusteuern , wurde nun die Minis Week erfunden. Pro Kind (bis 6. Lebensjahr) kostet eine Woche samt drei-Tages-Skikurs, Skiverleih und Skipass 100 Euro. Josef Gruber: "Ausgewählte Betriebe bieten die Übernachtung der Kinder im Zimmer der Eltern gratis an." Was alle in der gesamten Region Ski amadé (5250 Beherbergungsbetriebe, 97.000 Betten) besonders freut: "Nähe ist gefragt. Es kommen wieder viel mehr Österreicher und mehr Mitteleuropäer zum Skifahren." "

Alle Infos zur jeweiligen Skiregion erscheinen nach und nach in einem kleinen Sichtfeld am rechten unteren Brillenrand. Leihgebühr: 20 Euro. Kaufpreis: 500 Euro. niert mit eingebautem Pistennavi. Ein voreingestelltes Leitsystem führt durch das Skigebiet, rät: "Biegen Sie links ab" oder "In 300 Meter links halten." Alle Infos zur jeweiligen Skiregion erscheinen nach und nach in einem kleinen Sichtfeld am rechten unteren Brillenrand. Leihgebühr: 20 Euro. Kaufpreis: 500 Euro.

Aufgerufen am 21.01.2018 um 09:47 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ski-amade-sechs-fuer-maenner-jetzt-gratis-986968

Meistgelesen

    Schlagzeilen