Es gibt (fast) immer einen Haken

Autorenbild

Man kennt das aus Großstädten: Lange Warteschlangen vor den großen Museen, am Ticket ausgewiesene Zeitfenster, die die Zeitspanne des möglichen Besuchs definieren, oder Fast Lanes für jene, die ihre Tickets online erworben haben. Salzburg hat diesbezüglich noch Aufholbedarf. In den allermeisten Museen und Touristenattraktionen kann man online keine Tickets erwerben, von einem definierten Zeitfenster für einen Besuch ganz zu schweigen. Die Festung Hohensalzburg ist mit ihrem Early-Bird-Ticket ein Vorreiter. Und sie findet erste Nachahmer, die Mozart-Museen basteln an einem neuen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.05.2022 um 02:52 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/standpunkt-es-gibt-fast-immer-einen-haken-71223643