Wirtschaft

Suche nach seltenem Oldtimer endet nach 30 Jahren

Für die einen ist es nur ein Haufen altes Blech, für Unternehmer Manfred Rotschne in Koppl aber die Erfüllung eines jahrzehntelangen Traumes.

Es werde wohl auf eine schlaflose Nacht hinauslaufen. Und die Zeit, bis das Objekt der Begierde endlich vor seinem Museum Manro-Classic in Koppl vorfährt, werde sich ziehen wie Kaugummi. Für den aus Oberösterreich stammenden Immobilien-Unternehmer Manfred Rotschne geht heute, Dienstag, ein lang gehegter Traum in Erfüllung. 30 Jahre lang hat der Oldtimer-Sammler nach einem Fiat 1900 Gran Luce für sein Museum gesucht. Nun ist der Besitzer einer der größten Oldtimer-Sammlungen Salzburgs fündig geworden. Und zwar in Pesaro in Italien. Einer von drei Gran Luce-Besitzer in Deutschland habe ihm den Tipp gegeben. Rotschne schickte einen Techniker nach Italien, der das Auto für gut befand und den Handel abschloss.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:03 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/suche-nach-seltenem-oldtimer-endet-nach-30-jahren-25307287