Wirtschaft

Taxis sollen besser für die Umwelt werden

Nur mehr Taxis mit Emissions-Norm Euro 6 werden zugelassen.

Im Bild v.l.: Landesrat Stefan Schnöll, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Erwin Leitner von der Salzburger Taxivereinigung mit einem Hybrid-Taxi. SN/franz neumayr
Im Bild v.l.: Landesrat Stefan Schnöll, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Erwin Leitner von der Salzburger Taxivereinigung mit einem Hybrid-Taxi.

Das Land Salzburg hat die Taxi-Betriebsordnung geändert: Ab 1. Juli werden nur mehr Taxis zugelassen, die mindestens die Emmissions-Norm Euro 6 erreichen. Taxis, die schon angemeldet sind, müssen ab 1. Juli 2021 zumindest Euro 5 erfüllen. Das Ziel dahinter: Das Land wolle damit den Schadstoffausstoß vor allem im innerstädtischen Bereich verringern, sagt Umweltreferent Heinrich Schellhorn. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll: "Die für die Taxi-Beförderung eingesetzten Fahrzeuge müssen dem Stand der Technik entsprechen." Für Gewerbetreibende mit Oldtimern kann die Behörde Ausnahmen erteilen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/taxis-sollen-besser-fuer-die-umwelt-werden-69709021

Sudwerk verliert Prozess vor OGH

Sudwerk verliert Prozess vor OGH

Die Betreiber des Szenelokals Sudwerk an der Bayerhamerstraße haben nun einen über Jahre geführten Zivilprozess endgültig verloren. Der Oberste Gerichtshof hat die außerordentliche Revision zurückgewiesen. …

Schlagzeilen