Wirtschaft

Taxis sollen besser für die Umwelt werden

Nur mehr Taxis mit Emissions-Norm Euro 6 werden zugelassen.

Im Bild v.l.: Landesrat Stefan Schnöll, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Erwin Leitner von der Salzburger Taxivereinigung mit einem Hybrid-Taxi. SN/franz neumayr
Im Bild v.l.: Landesrat Stefan Schnöll, Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Erwin Leitner von der Salzburger Taxivereinigung mit einem Hybrid-Taxi.

Das Land Salzburg hat die Taxi-Betriebsordnung geändert: Ab 1. Juli werden nur mehr Taxis zugelassen, die mindestens die Emmissions-Norm Euro 6 erreichen. Taxis, die schon angemeldet sind, müssen ab 1. Juli 2021 zumindest Euro 5 erfüllen. Das Ziel dahinter: Das Land wolle damit den Schadstoffausstoß vor allem im innerstädtischen Bereich verringern, sagt Umweltreferent Heinrich Schellhorn. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll: "Die für die Taxi-Beförderung eingesetzten Fahrzeuge müssen dem Stand der Technik entsprechen." Für Gewerbetreibende mit Oldtimern kann die Behörde Ausnahmen erteilen.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2021 um 05:41 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/taxis-sollen-besser-fuer-die-umwelt-werden-69709021

Schlagzeilen