Wirtschaft

Tower am Salzburger Flughafen nimmt Betrieb auf

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Systeme werden derzeit Schritt für Schritt übersiedelt. Zweieinhalb Jahre nach Baubeginn wird dieser Tage der Betrieb im neuen Tower am Flughafen Salzburg aufgenommen.

Der 53 Meter hohe Kontrollturm spielt alle "Stückerln" und gehört laut Betreiber Austro Control zu den modernsten in ganz Europa. Die veranschlagten Baukosten von 14 Mill. Euro konnten mit 13,7 Mill. sogar ganz leicht unterschritten werden, hieß es am Donnerstag bei einer Presse-Begehung.

Der Ausblick für die 22 Fluglotsen am Airport Salzburg ist unvergleichlich: Sie überblicken aus ihrer Kanzel den ganzen Salzburger Raum mit seinem schönen Bergpanorama. Wichtiger ist aber, dass sie alle für die Luftfahrt rund um den Flughafen wichtigen Punkte einsehen können. Und das tun sie: Gemeinsam mit dem Architekten wurde so lange getüftelt, bis eine Stelle gefunden wurde, an welcher der diensthabende Lotse alles sehen kann, ohne dass auch nur ein Rahmen einer Glasfläche den Blick beeinträchtigen würde.

150 Kilometer Kabel verlegt Sämtliche Flugsicherungssysteme wurden mehrfach redundant errichtet, das heißt, wenn ein System ausfällt, springt sofort ein Parallel-System ein, sagte Rudolf Lipold, der Geschäftsführer von Salzburg Airport Services. 150 Kilometer Kabel wurden im neuen Gebäude verlegt.

Neben der Flugsicherung ist im neuen Turm auch die Meteorologie einquartiert, die dort bereits seit Juni des Vorjahres arbeitet. Die sieben Mitarbeiter des Austro Control Flugwetterdienstes erstellen Wetterbeobachtungen, Prognosen und Wetterwarnungen für alle Sparten der Luftfahrt. Die Vorhersagen werden mindestens alle 30 Minuten aktualisiert.

Ebenfalls in den neuen Tower kommt die Austro Control Flugtechnik, deren Mitarbeiter die flugsicherungstechnischen Anlagen wie Instrumenten-Landesystem oder Radar betreiben. Und schließlich befindet sich im neuen Gebäude auch noch die Zulassungs- und Überprüfungsstelle der Luftfahrtagentur für Westösterreich.

Das Gebäude des alten Turmes wird der Salzburg Airport laut Lipod weiter nutzen, wofür, ist aber noch nicht entschieden. Nur die Kanzel wird nach Ende des Parallelbetriebes abgetragen.

(APA)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 07:50 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/tower-am-salzburger-flughafen-nimmt-betrieb-auf-3878599

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Wer nach Pfongau zieht, muss an sich zur Feuerwehr. Als Organist entzog sich Martin Hölzl dieser Pflicht. Als der Holzwurm sein Unwesen trieb, verschrieb er sich der Rettung des Instruments. Birgit Kaltenböck …

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Deutsches Auktionshaus versteigert asiatische Kunst in Salzburg. "Faltstuhl mit Hufeisen-Lehne und geschnitztem Landschaftsdekor, China, späte Ming-Dynastie, Höhe 88,7 Zentimeter." Die schlichte Beschreibung …

Top Events

Neuer Tower, neue Anflugrouten

Während die Fluglotsen in den neuen Tower siedeln, stehen neue Anflugverfahren zur Verfügung. In der Praxis ist es aber nicht so einfach, am Salzburger Flughafen zu landen, ohne über deutschen Boden zu …

Meistgelesen

    Schlagzeilen