Wirtschaft

In Bierteig oder als Ragout: Die Schnecke kehrt zurück

Im Garten von Gut Wildshut hat Küchenchef Raimund Probst mit der Schneckenzucht begonnen. Die erste Tranche ist bereits aufgegessen - im Frühjahr gibt es wieder frischen Nachwuchs.

Für Raimund Probsts Schnecken sind die letzten Wochen vor dem Winterschlaf angebrochen. Diejenigen, die noch zu klein sind, um als Schneckenragout oder in Bierteig und mit Trüffelmayonnaise serviert zu werden, dürfen nun noch einige Zeit im Hochbeet im Garten von Gut Wildshut verbringen. Danach übersiedeln sie auf den Dachboden. "Meine Schnecken sind Südländer, der Winter hier bei uns ist ihnen zu knackig, deshalb verbringen sie ihren fünfmonatigen Winterschlaf dann drinnen", schildert der Chefkoch und Schneckenzüchter. Letzteres wurde er vor einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 08:19 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/video-in-bierteig-oder-als-ragout-die-schnecke-kehrt-zurueck-77531638