Wirtschaft

Video: Neue Kletterhalle in Saalfelden

Am 7. Juli wird der Kubus unter dem Namen "Felsenfest" eröffnet. Die Halle bietet 1700 Quadratmeter Kletterfläche und 170 Kletterrouten mit insgesamt 14.000 Griffen. Es soll die modernste Halle Österreichs sein.



Die Arbeiten an der modernsten Kletterhalle in Österreich gehen in die Endphase. Am Samstag in einer Woche wird die Anlage mit dem Namen "Felsenfest" in Saalfelden eröffnet. Jetzt stellten die Verantwortlichen den Bau vor. Der Geschäftsführer der Kletterhalle, Georg Kysela, ist stolz auf den von den Saalfeldener Architekten Sitka-Kaserer entworfenen Kubus. Der 19 mal 19 mal 19 Meter große Würfel besteht aus Holz und wurde von Holzbau Meiberger aus Lofer innerhalb von drei Wochen aufgestellt. Verkleidet ist er mit handgespaltenen Lärchenschindeln. "Die halten mindestens 90 Jahre und dann kann man sie im Ofen verheizen", sagt Holzbauer Walter Meiberger.

Auch bei der Energieversorgung setzt man auf Nachhaltigkeit. "Die Wärme liefern 135 Quadratmeter Solarpaneele auf dem Dach in Verbindung mit einer Betonkernaktivierung", sagt Kysela. Demnächst soll auf der benachbarten Tribüne des Sportvereins SK Saalfelden eine Photovoltaikanlage entstehen, um das Gebäude mit Strom versorgen. Dann ist es energieautark, so Kysela.

Rund 1,7 Mill.Euro hat die Halle gekostet. Bezahlt haben das der Alpenverein, private Gesellschafter, Land und Gemeinde. Allein 400.000 Euro kostete die Ausstattung der 1700 Quadratmeter Kletterflächen. 14.000 Griffe wurden montiert. Am Anfang bietet die Halle 170 Kletterrouten verschiedener Schwierigkeitsgrade und 200 Quadratmeter zum Bouldern in Bodennähe.

Kysela erwartet sich 18.000 Besucher im Jahr. "Das ist ein wetterunabhängiges Freizeitangebot für die Region, das auch für Touristen offen steht."

Die Halle wird ganzjährig und täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet sein. Die Tageskarte für Erwachsene kostet zwölf Euro. Es wird eine Vielzahl von Kursen vom eineinhalbstündigen Schnupperkurs bis zum Damenkurs angeboten. In einem an die Halle angeschlossenen Gebäude gibt es unter anderem ein Lokal mit Blick in die Halle und ein auf Bergsport spezialisiertes Sportgeschäft. Dort kann man sich die gesamte Kletterausrüstung leihen oder kaufen.
www.felsenfest.cc

Aufgerufen am 20.10.2018 um 08:18 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/video-neue-kletterhalle-in-saalfelden-5980957

Trotz des Gegenwinds dreht sich ein Windrad

Trotz des Gegenwinds dreht sich ein Windrad

Der Leoganger Bauer Markus Stöckl erzeugt auf seiner Alm neben Würsten und Käse auch Strom - mit einem 19 Meter hohen Windrad. Wenn man von Leogang zu den Steinbergen hinaufschaut, sieht man auf einer Alm …

Schlagzeilen