Wirtschaft

Stift St. Peter besitzt Rieden in Wien und Niederösterreich - Winzer: "Klosterweingärten sind immer etwas Besonderes"

Über 1000 Jahre währt die Weinbautradition des Stifts St. Peter in Salzburg. Gekeltert werden die Weine von Mayer am Pfarrplatz, einem der besten Weingüter Wiens. Bis ins 19. Jahrhundert lebte das Stift St. Peter hauptsächlich vom Weinhandel.

Gerhard Lobner, Winzer und seit 13 Jahren Geschäftsführer von Mayer am Pfarrplatz, wirkte recht zufrieden. "Es schaut sehr gut aus", meinte er dieser Tage bei einem Besuch im Stift St. Peter über die bevorstehende Weinernte. Es habe heuer genügend Niederschläge gegeben und wenn der Herbst trocken bleibe, stehe einem perfekten Jahrgang nichts im Wege.

Das Stift besitzt eine acht Hektar große Riede in Hernals

Erzabt Korbinian Birnbacher vernahm die Kunde aus der Hauptstadt mit Genugtuung. Im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 01:43 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/video-stift-st-peter-besitzt-rieden-in-wien-und-niederoesterreich-winzer-klosterweingaerten-sind-immer-etwas-besonderes-93134473