Wirtschaft

Weil Material und Personal fehlen: Salzburg Wohnbau kann nur drei von 30 Baustellen starten

Für die Immobilienbranche und die Bauwirtschaft war die Pandemie eine Zeit des Höhenflugs. Jedoch werden nun Material und Personal knapp. In der Not wird Altbeton wieder wertvoll.

Der Neubau der Volksschule Anif nimmt Formen an.  SN/chris hofer
Der Neubau der Volksschule Anif nimmt Formen an.

30 Baustellen hat die Salzburg Wohnbau in Vorbereitung. Tatsächlich bald beginnen kann man jedoch nur mit etwa drei. Der größte Teil wird sich verzögern. "Wir kriegen keine fixen Preise mehr. Die Firmen sind ausgelastet. Materialketten sind unterbrochen", erklärt Geschäftsführer Roland Wernik.

Russlands Krieg und erhöhte Kosten zum Beispiel für Treibstoffe haben die angespannte Situation noch verschärft. Dazu kommt der Ausfall von coviderkrankten Arbeitskräften.

Die Salzburg Wohnbau will aus der Not eine Tugend machen. "Wir haben mehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 09:22 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/weil-material-und-personal-fehlen-salzburg-wohnbau-kann-nur-drei-von-30-baustellen-starten-118938694