Wirtschaft

Wenn in der Werkschau neue Lichter angehen

Je finsterer es draußen wird, desto mehr setzt Christian Mitterer auf besondere Beleuchtung, passend zum Einrichtungs-Gesamtkonzept.

Christian Mitterer ist gerne experimentierfreudig und legt den Fokus hauptsächlich auf modernes Design und Beleuchtung. SN/sw/ricky knoll
Christian Mitterer ist gerne experimentierfreudig und legt den Fokus hauptsächlich auf modernes Design und Beleuchtung.

Gelernt hat Christian Mitterer eigentlich Maschinenbau. Dass er jetzt bei Einrichtungen und Design gelandet ist, einzelne Räume, aber auch ganze Wohnungen oder Häuser einrichtet, war vorher so nicht absehbar. "Ich habe zuerst schon ein wenig in meinem angestammten Bereich gearbeitet, aber viel mehr geprägt hat mich meine jahrelange Tätigkeit bei einer Wiener Firma, die technische Leistungen und Einrichtungsgegenstände für Museen, vor allem Bundesmuseen, anbot. Dort habe ich viel Ahnung von handwerklichen Arbeiten bekommen, weil ich mit Architekten, Bühnenbildnern und Werkstätten zusammengearbeitet habe", gesteht der gebürtige Kufsteiner.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2018 um 12:41 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/wenn-in-der-werkschau-neue-lichter-angehen-41537464