Wirtschaft

Windkraft-Betreiber wehrt sich

Der Widerstand wächst. Die Ferienregion Lungau will keine Windräder.

Symbolbild SN/bernhard schreglmann
Symbolbild

Nach mehreren Tourismusverbänden hat sich nun auch der Vorstand der gesamten Ferienregion Lungau gegen die auf dem Fanningberg geplanten Windräder ausgesprochen. Mit eindeutiger Mehrheit, sagt Obmann Martin Sagmeister. Von acht Mitgliedern hätten sich zwei enthalten.

Sagmeister begründet die Ablehnung mit der (negativen) Optik von Windkraftanlagen und ihrem Einfluss auf die Natur. "Windräder passen überhaupt nicht in unser touristisches Konzept." Der Lungau solle seine Vorteile, besonders die Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit, nicht aufs Spiel setzen." Der Tourismus sei nicht generell gegen erneuerbare Energieformen. Aber der Lungau liefere schon genug Strom aus Wasserkraft und sei energieautark.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 03:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/windkraft-betreiber-wehrt-sich-39188848