Wirtschaft

Wo Festspielmusiker ihre teuren Instrumente veredeln

Wenn die Salzburger Festspiele beginnen, ist Hochsaison für Martin Lechner. Er und seine Familie sorgen seit Jahrzehnten für den guten Ton. Alles begann mit einem Konzert.

Martin Lechner senior vom Musikhaus Lechner in Bischofshofen ganz in seiner Welt – mit einer B-Orchester-Trompete in der Hand.  SN/neumayr/leo
Martin Lechner senior vom Musikhaus Lechner in Bischofshofen ganz in seiner Welt – mit einer B-Orchester-Trompete in der Hand.

Martin Lechner windet sich, die Antwort fällt ihm schwer. Was sein liebstes Instrument sei, fragt die Journalistin, obwohl es doch so viele wundervolle Blechinstrumente gibt. "Gut. Wenn es sein muss, dann sage ich Trompete. Was gibt es Schöneres!", sagt der 66-jährige Instrumentenbauer.

100 verschiedene Trompeten stellt das Musikhaus Lechner in Bischofshofen her, dazu kommen Flügelhorn, Klarinette und Tuba sowie in der anderen Filiale Harmonika, Klavier und Gitarre. Jedes Instrument bauen die 20 Mitarbeiter selbst. "Wir formen die Instrumente ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:47 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/wo-festspielmusiker-ihre-teuren-instrumente-veredeln-32857651