Wirtschaft

Zeller Wirtspaar wagt zweiten Neustart

Wegen eines tragischen Flugzeugunglücks wurden sie Wirte statt Wissenschafter. Zwölf Jahre später folgt die nächste Kehrtwende.

Zeller Wirtspaar wagt zweiten Neustart SN/anton kaindl

Am 2. April 2004 arbeiteten Johannes (43) und Gunda Schwaninger (35) in New York an ihren Doktoraten in Neuro biologie und Mikrobiologie. Sie planten eine Karriere an der Uni.

Aber dieser Tag änderte ihr Leben völlig. Johannes' Vater Hans und seine Geschwister Stefan und Maria stürzten mit dem Flugzeug ab. Niemand wusste, wer den seit 1892 im Familienbesitz befindlichen Steinerwirt im Zeller Zentrum weiterführen sollte. Ein Jahr lang dauerte es, bis sich Johannes und Gunda Schwaninger dazu entschlossen haben.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 06:13 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/zeller-wirtspaar-wagt-zweiten-neustart-926209