Wirtschaft

Ziehen die Festspiele ein? Einstiges Haubenlokal "Alt-Salzburg" wird wachgeküsst

Seit Frühjahr 2016 ist das ehemalige Haubenlokal unweit des Neutors zu. Jetzt gab es einen Lokalaugenschein. Mit dabei war auch die Festspielpräsidentin.

Seit Ende Februar 2016 ist das ehemalige Haubenrestaurant "Alt-Salzburg" in der Bürgerspitalgasse geschlossen. Eigentümer des Hauses ist die Stadt Salzburg bzw. deren Immobilien-Tochterfirma KgL. Das langjährige Subpächter-Paar war 2016 in Pension gegangen. Seither war eine Neueröffnung des Restaurants aber mehrfach gescheitert - dem Vernehmen nach wegen Streitigkeiten zwischen der Pächterin und einem möglichen Subpächter über die nötigen Investitionen.

Nun gibt es aber wieder einen neuen Anlauf: Am Montagvormittag fand ein Lokalaugenschein statt - mit Bgm. Harald Preuner (ÖVP), ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 10:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ziehen-die-festspiele-ein-einstiges-haubenlokal-alt-salzburg-wird-wachgekuesst-80440192