Wirtschaft

Zwangspause im Tourismus, Frust bei den Salzburger Hoteliers

Obwohl es kaum Coronainfektionen in Hotels gab, dürfen ab Dienstag keine Touristen mehr beherbergt werden. Das regt Betroffene auf.

Das Hotel Kasererbräu in der Stadt Salzburg ist ab Dienstag geschlossen.  SN/chris hofer
Das Hotel Kasererbräu in der Stadt Salzburg ist ab Dienstag geschlossen.

Während weite Teile der Wirtschaft weitermachen können, werden Hotels und Restaurants im zweiten Lockdown quasi zugesperrt. "Das ist ein Schlag ins Gesicht", sagt Walter Veit, Hotelier in Obertauern und Sprecher der ÖHV. Es treffe die Falschen. Die Betriebe hätten in den vergangenen Monaten alles getan, um coronakonform zu arbeiten. Mit Erfolg, so Veit. "Wir haben genug Daten, um das zu belegen. Nur drei Prozent der Ansteckungen kommen aus der Gastronomie, der Anteil der Hotellerie ist so gering, dass man ihn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:20 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/zwangspause-im-tourismus-frust-bei-den-salzburger-hoteliers-95011090