Salzburger Festspiele

"Adriana Lecouvreur": Anna Netrebko trifft auf eine tödliche Rivalin

"Adriana Lecouvreur" wird im Großen Festspielhaus zum Duell zweier großer Stimmen. Denn Anita Rachvelishvili singt auf Augenhöhe.

Welch ein erster Auftritt! Sie betritt, vom Orchester auf Rosen gebettet, die Bühne - und beginnt zu rezitieren. Racines "Bajazet", große französische Dichtung. Dann wechselt sie in die Gesangsstimme und zieht vom ersten Ton an das Publikum in den Bann. Sie spielt mit den Farben ihres Timbres, formt überwältigende Crescendi und Decresendi, butterweiches Legato und lässt den letzten Spitzenton im Nichts verhauchen.

Anna Netrebko singt Adriana Lecouvreur bei den Salzburger Festspielen. Sie füllt das Große Festspielhaus drei Mal ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 05:17 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/adriana-lecouvreur-anna-netrebko-trifft-auf-eine-toedliche-rivalin-74057728