Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Am Ende stimmt das Große und Ganze

Mit Gustav Mahler und Bernd Alois Zimmermann wurde die heurige Ouverture spirituelle beendet.

Andris Nelsons. SN/marcoborggreve
Andris Nelsons.

Nun geht sie also zu Ende, die Ouverture spirituelle und die "wirklichen" Festspiele heben mit dem "Zauberflöten"- und "Salome"-Spektakel an. Als letztes Konzert der Vor-Festspiele standen am Samstag gewichtige Werke von Gustav Mahler und Bernd Alois Zimmermann auf dem Programm.

Werke sind es, die das Disparate, das die spirituelle Ouvertüre auszeichnete, vor dem "großen" Publikum im Großen Festspielhaus ausbreiteten.

Diese Aufgabe war - wie könnte es anders sein - den Wiener Philharmonikern als dem Stammorchester der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 05:01 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/am-ende-stimmt-das-grosse-und-ganze-37068592