Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Auf der Suche nach der Essenz

"Zeit mit Ustwolskaja": Die Programmschiene der Salzburger Festspiele lädt ein, über Strenge und Freiheit, archaische Kraft und innere Stille in der Musik nachzudenken.

Galina Ustwolskaja unter einer Birke in Pawlowsk, ihrem bevorzugten Rückzugsort. SN/sf/voormans/ustvolskaya.org
Galina Ustwolskaja unter einer Birke in Pawlowsk, ihrem bevorzugten Rückzugsort.

Gibt es so etwas wie pure, auf die Essenz reduzierte Musik? Die beiden Konzertereignisse zur "Ouverture spirituelle" am Sonntag haben die Frage auf so divergierende wie komplexe Art beantwortet. Die Betrachtungen und pianistischen Kommentare zum Kreuzweg, die "Via crucis" für Solostimmen, gemischten Chor und Klavier von Franz Liszt, sind in ihrer lapidaren Anlage und ihrem fragmenthaften Charakter ein Bild aus zugleich tastenden, fragenden, offenen wie schroffen, schrundigen, ins nicht Fassbare führenden Skizzen, die dennoch nach gut einer halben Stunde ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 07:34 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/auf-der-suche-nach-der-essenz-36829015