Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

"Bach privat" in der Reihe "Himmelwärts": Fromme Wünsche, live aus Bachs Wohnzimmer

Wie klang ein Wohnzimmerkonzert im Hause der Musikerfamilie Bach? Die Frage schwebte über einem Programm mit geistlichen Liedern, das Bariton Georg Nigl mit Kolleginnen und Kollegen aufführte.

„Bach privat“ im Großen Saal des Mozarteums: Georg Nigl, Maria Krestinskaya,  Marie-Claude Chappuis, Magdalena Malec, Vittorio Ghielmi, Luca Pianca. SN/salzburger festspiele/marco borrelli
„Bach privat“ im Großen Saal des Mozarteums: Georg Nigl, Maria Krestinskaya, Marie-Claude Chappuis, Magdalena Malec, Vittorio Ghielmi, Luca Pianca.

Müsste man jetzt? Dürfte man überhaupt? Oder sollte man es sich lieber doch verkneifen, in die Stille zu klatschen, nachdem Georg Nigl die letzte Zeile gesungen hat? "Mein' Augen sind schon zu. Komm, sel'ge Ruh!" heißt es in J. S. Bachs geistlichem Lied "Komm, süßer Tod". Und nach einem Moment der Unsicherheit entscheidet sich das Publikum, dem so nachdrücklich phrasierten Wunsch Folge zu leisten. Es bleibt still zwischen Nigls Lied und einem Instrumentalwerk aus Bachs Werkverzeichnis.

Über das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 07:49 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/bach-privat-in-der-reihe-himmelwaerts-fromme-wuensche-live-aus-bachs-wohnzimmer-107662915