Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Christian Thielemann dirigiert Bruckner: Die Zeit steht still

Christian Thielemann nimmt sich viel Zeit für Bruckner. Dadurch kommt die Brillanz der Wiener Philharmoniker ideal zur Geltung.

Nur nicht hudeln, es gibt ja so viel zu sehen. Das Finale der Siebten von Anton Bruckner lädt zum genauen Blick aus dem imaginären Zugfenster: Hier tauchen inmitten steil aufragender Klangmassive majestätische Jodler im Blech auf, dort säuseln die Violinen in polyphonem Stereoeffekt. Und die Wagner-Tuben machen sich bereit für ihren wuchtigen Auftritt, der sagenhafte Anklänge an Richard Wagners "Ring" heraufbeschwört.

All das ist dem Konzerthörer bestens vertaut, schließlich ist kaum eine andere Symphonie des Meisters aus St. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 08:50 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/christian-thielemann-dirigiert-bruckner-die-zeit-steht-still-107466583