Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Daran hängt vieles

Krücken. Sie sind autonom einsetzbar. Zum Zank der Götter etwa. Oder um den Mantel draufzuhängen, der Poppeas Reize verhüllt.

Sonya Yoncheva singt die Titelrolle in Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ bei den Salzburger Festspielen. SN/sf/nathalie gabay
Sonya Yoncheva singt die Titelrolle in Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ bei den Salzburger Festspielen.

Diese Frau weiß, was sie will. Und sie weiß, wie sie es bekommt: Sie setzt weibliche Reize ein. Poppea erobert den römischen Kaiser Nerone. Der verstößt daraufhin seine Kaiserin, aber auch Poppeas Gatten Ottone. Den Philosophen Seneca treibt er in den Selbstmord.

Die Sängerin Sonya Yoncheva will das Handeln dieser Femme fatale nicht verteidigen. Aber sie kann es nachvollziehen. "Sie ist einfach sehr ehrgeizig", sagt Yoncheva. "Sie ist schön, sie ist sexy, sie ist intelligent. Das Einzige, was ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 02:32 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/daran-haengt-vieles-36868180

karriere.SN.at