Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Darf das Logo der Salzburger Festspiele bleiben?

Die moralische Frage über Poldi Wojteks Entwurf führt zu einem anderen brisanten Problem.

 SN/APA/REPRO/SONJA HARTER

In der Kontroverse über die Zulässigkeit des Logos der Salzburger Festspiele gestand der Berliner Anwalt Peter Raue am Donnerstagnachmittag: "Da sehe ich die Gefahr. Da liegt meine Angst." Das Problem: Dessen Gestalterin, Poldi Wojtek, hat sich in der NS-Zeit mies verhalten; insbesondere hat sie sich das arisierte Haus der deportierten und ermordeten Künstlerin Helene Taussig angeeignet. Soll ihr Entwurf öffentlichkeitswirksam bleiben? Die Diskutierenden auf dem Podium in der Großen Aula waren sich einig: Auch wenn ihr Opportunismus und ihr Ausnützen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 02:19 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/darf-das-logo-der-salzburger-festspiele-bleiben-107929924