Salzburger Festspiele

Der späte Barenboim feiert mit dem späten Beethoven

Ein Debüt vom 19. August 1950 in Buenos Aires bescherte ein Festkonzert am 19. August 2020 im Großen Festspielhaus.

Daniel Barenboim beim Applaus.  SN/salzburger festspiele/marco borrelli
Daniel Barenboim beim Applaus.

"Bitte kommen Sie alle wieder!" So rief Präsidentin Helga Rabl-Stadler kurz nach 22.30 Uhr ins sich leerende Große Festspielhaus. Soeben hatte Daniel Barenboim am Klavier in eineinhalb hochkonzentrierten Stunden eine unfassbare Vielfalt an Seelengebilden gehoben und diesen Parforceritt durch zwei späte Beethoven-Werke mit einigen duftig, luftig, heiteren Tönen auf einem klaren, schlichten Schlussakkord landen lassen. Nach kräftigem Applaus wogte das Publikum zu den Ausgängen - bis die Präsidentinnenstimme erschallte.

An linkem und rechtem Bühnenrand war ein Schwarz-Weiß-Foto projiziert, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 06:48 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/der-spaete-barenboim-feiert-mit-dem-spaeten-beethoven-91753441