Salzburger Festspiele

Die Präsidentin - der vorletzte Akt und die Suche nach der Nachfolge

Helga Rabl-Stadler führt noch bis Ende 2020 Regie bei den Salzburger Festspielen. Die Diskussion um ihre Nachfolge hat sie just selbst neu angefacht.

 Seit 1995 steht Helga Rabl-Stadler als Präsidentin der Salzburger Festspiele im Mittelpunkt des Geschehens. Ende 2020 hört sie auf. Eine mögliche Nachfolgekandidatin ist Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (im Bild ganz links).  SN/apa
Seit 1995 steht Helga Rabl-Stadler als Präsidentin der Salzburger Festspiele im Mittelpunkt des Geschehens. Ende 2020 hört sie auf. Eine mögliche Nachfolgekandidatin ist Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (im Bild ganz links).

"Ich würde mir wünschen, dass es eine Frau wird." Dieser Satz Anfang Juli in einem Interview mit der Austria Presse Agentur hat selbst Mitglieder des Kuratoriums der Salzburger Festspiele verwundert. Helga Rabl-Stadler (71), die amtierende Präsidentin, hat so nämlich die ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2019 um 08:06 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/die-praesidentin-der-vorletzte-akt-und-die-suche-nach-der-nachfolge-73338538