Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Festspiel-Geschichte: Franz Rehrl rumpelt in die Zukunft

Als Autofahrer war der Salzburger Landeshauptmann so mutig und tatkräftig wie als Kulturpolitiker.

Franz Rehrl am Steuer eines umgebauten Steyr 100 und Glocknerstraßen-Erbauer Franz Wallack bei der ersten automobilen Überquerung der Hohen Tauern 1934 über die im Rohbau befindliche Großglockner-Hochalpenstraße. SN/apa/picturedesk
Franz Rehrl am Steuer eines umgebauten Steyr 100 und Glocknerstraßen-Erbauer Franz Wallack bei der ersten automobilen Überquerung der Hohen Tauern 1934 über die im Rohbau befindliche Großglockner-Hochalpenstraße.

Bilder von der ersten Autofahrt über den Rohbau der Großglocknerstraße gehören zum Schönsten, was Dokumente der Salzburger Landespolitik vermitteln. Sie erzählen von Wagemut, Tatkraft, Können, Feierlichkeit und Weitblick. Man mag sich kaum sattsehen am Jubel der Menschen und an dem, was später eine Straße werden sollte. Ein Foto zeigt einen Tunnel mit Holzgerüst, ein anderes zeigt das Auto mit seinen Insassen auf einem aus einer fast senkrechten Felswand gesprengten, mit Holzlatten abgesicherten Geröllweg. Dort oben hatte der für diese Premiere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 07:26 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/festspiel-geschichte-franz-rehrl-rumpelt-in-die-zukunft-107321716