Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Festspielpräsidentin Rabl-Stadler: "Dieses Logo ist zeitlos gut"

Präsidentin Helga Rabl-Stadler steht zu jenem Logo, das Poldi Wojtek entworfen hat. Denn es gebe dem Friedensprojekt zusätzliche Kraft.

Der einstige Salzburger SPÖ-Politiker Walter Thaler hat gefordert, das Logo der Salzburger Festspiele zu ändern. Denn deren Schöpferin, die Grafikerin Poldi Wojtek, sei mit dem NSDAP-Parteigänger und "Kunsträuber" Kajetan Mühlmann verheiratet gewesen. Zudem habe sich Poldi Wojtek in der NS-Zeit von ihrem Mann protegieren lassen und habe in der arisierten Villa der Malerin Helene von Taussig gewohnt, die 1940 ausgewiesen, deportiert und vermutlich 1942 ermordet wurde.

Die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, berichtet von anderen Details der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 12:24 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/festspielpraesidentin-rabl-stadler-dieses-logo-ist-zeitlos-gut-63197626