Salzburger Festspiele

Handke-Uraufführung lockte auch die Spitzenpolitik

Am Sonntagabend wurde das Stück Zdeněk Adamec von Peter Handke im Salzburger Landestheater uraufgeführt. Bei der Festspielauffahrt waren viele bekannte Gesichter zu sehen.

So locker sich Peter Handke bei der "Elektra"-Premiere vor dem Festspielhaus zeigte, so scheu war er bei der Uraufführung seines Stücks Zdeněk Adamec. Sonntagabend wechselte der Festspieltross auf die andere Salzachseite und von bunter Oper ging's zu etwas schwererer Kost ins Landestheater. Und während sich die Premierenbesucher durch die obligaten Sicherheitskontrollen mühten, hielten Fans und Fotografen nach Peter Handke Ausschau. Allerdings vergebens.

Dafür wechselte Tobias Moretti mit Ehefrau Julia vom aktiven Schauspieler zum Zuseher. Zuvor noch ein lockerer Talk mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Landeshauptmann Wilfried Haslauer vor dem Landestheater. "Wir hatten eine tolle Premiere, auch wenn sie uns verregnet wurde", so der "Jedermann".
Für die Einhaltung der strengen Coronamaßnahmen sorgte an diesem Abend die Festspielpräsidentin selbst. Erst nachdem sie penibel die Maske von Sohn Sebastian gerichtet hatte, war dieser bereit für den Premierenbesuch.
Unter den Gästen waren auch Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer mit Tochter Anna, Galerist Thaddaeus Ropac, Schauspielerin Sunnyi Melles und der frühere Festspielpräsident und Bankier Heinrich Wiesmüller mit Gattin Johanna.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.09.2020 um 09:28 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/handke-urauffuehrung-lockte-auch-die-spitzenpolitik-91010284

Kommentare

Schlagzeilen