Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Herr, vernimm mein Schreien

Der erste Abend der Salzburger Festspiele 2018 birgt den Leidensweg Christi als Stationendrama zwischen Fels und Marmor, zwischen Penderecki und Pasolini. Ein Erlebnisbericht.

Starker Applaus für den 84-jährigen Komponisten Krzysztof Penderecki.  SN/sf/marco borrelli
Starker Applaus für den 84-jährigen Komponisten Krzysztof Penderecki.

Da steht er nun auf der Bühne der Felsenreitschule und nimmt die Ovationen eines enthusiasmierten Publikums entgegen: Krzysztof Penderecki, 84 Jahre alt und der Schöpfer eines der gewaltigsten Sakralwerke der jüngeren Musikgeschichte.

Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit die "Lukas-Passion" des polnischen Komponisten 1966 im Dom zu Münster uraufgeführt worden ist. Am Freitagabend wirkt das Werk als idealer Auftakt der diesjährigen Salzburger Festspiele, deren "Ouverture spirituelle" im Zeichen der Passion steht. Dieses monumentale Passionsspiel konzertanter Art - und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:30 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/herr-vernimm-mein-schreien-36787618