Salzburger Festspiele

Immer scheint das Helle durch

Der 91-jährige schwedische Dirigent Herbert Blomstedt motiviert die Wiener Philharmoniker zu ihrem wohl schönsten, feinsten, bedeutendsten Konzert in diesem Festspielsommer.

Herbert Blomstedt. SN/sf/marco borrelli
Herbert Blomstedt.

Nobel, charmant, uneitel, bescheiden: Das sind die hervorstechenden Charaktereigenschaften des nun 91-jährigen Dirigenten Herbert Blomstedt. Die Matinee der Wiener Philharmoniker am Samstag (mit einer Wiederholung am Sonntag) brachte aber noch viel mehr, viel Gewichtigeres zum Leuchten - vor allem das Ethos gegenüber dem Wert von Musik, die Unbedingtheit und trotzdem eine in jedem Moment so offen wie herzlich zugewandte Menschenfreundlichkeit eines Musizierens, das sich nichts beweisen muss, am allerwenigsten die eigene, womöglich gar selbstherrliche Bedeutung.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.12.2018 um 04:27 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/immer-scheint-das-helle-durch-38989555