Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Mozart-Matinee: Zwei Großkaliber voller Kontraste

Eine aparte, brillante, virtuose Mischung aus Tönen und Untertönen in der Mozart-Matinee.

Podcast-Gespräch mit Dirigent Antonello Manacorda:

Die Dramaturgie der Mozart-Matineen der Salzburger Festspiele hatte viele Jahre lang eine klar umrissene Struktur: zwei Symphonien als Rahmung, die erste davon ein sogenanntes Jugendwerk, ein (damals meist auch weniger geläufiges) Solistenkonzert und Konzertarien. Mit der Zeit kamen Komponisten aus Mozarts Mit- und Umfeld dazu - eine sinnvolle, perspektivische Erweiterung. Aktuell indes herrscht in der Programmierung ziemliche Beliebigkeit, Vorlieben der Interpreten dürften als eine Richtschnur genommen werden.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2021 um 11:37 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/mozart-matinee-zwei-grosskaliber-voller-kontraste-107418697