Salzburger Festspiele

Ouverture spirituelle: Gottes Blick verwandelt Petrus' Furcht in Tränen

21 Chorsänger und Regisseur Peter Sellars verwandeln Orlando di Lassos "Lagrime di San Pietro" in der Kollegienkirche in großes Musiktheater.

Die Hitze des Tages schwindet. Die Kollegienkirche ist in eisiges Blau getaucht, das eine seltsame Kälte in den Sakralraum bringt. Es geht um die Furcht, die Petrus' Herz erstarren lässt. Der vertrauteste unter Jesu Jüngern hat seinen Herrn drei Mal ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 01.06.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/ouverture-spirituelle-gottes-blick-verwandelt-petrus-furcht-in-traenen-73730863