Salzburger Festspiele

Ouverture spirituelle: Trauer und Tränen bezeugen seelische Gesundheit

Statt permanenten Glücks sollen wir nach weiser Heiterkeit streben. So lautete eine Empfehlung bei den "Disputationes".

Der Zwang zum Glücklichsein setze immer mehr Menschen unter Druck. Davor warnte die Philosophin und Theologin Melanie Wolfers am Sonntagnachmittag zum Auftakt der "Disputationes", die an drei Nachmittagen die Ouverture spirituelle der Salzburger Festspiele mit Vorträgen begleiten. Dort wie da ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 08.07.2020 um 01:58 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/ouverture-spirituelle-trauer-und-traenen-bezeugen-seelische-gesundheit-73732942