Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Reden über das Jahrhundert: Kunst erfordert absichtsloses Spielen

Wie entsteht Musik? Der Komponist Wolfgang Rihm gewährt Einsichten.

Wolfgang Rihm, geboren 1952 in Karlsruhe, hat mehr als 400 Werke aller musikalischen Gattungen komponiert.  SN/universal edition
Wolfgang Rihm, geboren 1952 in Karlsruhe, hat mehr als 400 Werke aller musikalischen Gattungen komponiert.

Kunst entsteht bloß im Spiel. Komponieren bedeute das "absichtslose Hin-und-her-Schieben von Tönen und Material", beteuert Wolfgang Rihm, der seit fast sechs Jahrzehnten komponiert.

Seit 1982 werden seine Werke bei den Salzburger Festspielen aufgeführt, unter anderem im Jahr 2000 in einer Porträtreihe, 2010 im "Kontinent Rihm" samt Uraufführung der Opernphantasie "Dionysos". 2015 wurde in der Felsenreitschule seine Oper "Die Eroberung von Mexico" szenisch gespielt. Am Sonntagvormittag bestritt Rihm die erste von drei "Reden über das Jahrhundert", mit denen die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2021 um 12:03 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/reden-ueber-das-jahrhundert-kunst-erfordert-absichtsloses-spielen-107418589