Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Renaud Capuçon und Igor Levit: Nobles Miteinander auf je eigenen Linien

Alles in A-Dur: Geiger Renaud Capuçon und Pianist Igor Levit spielen Sonaten von Schubert, Brahms und Beethoven.

Ruhig und besonnen im ersten Teil: Renaud Capuçon und Igor Levit.  SN/salzburger festspiele/marco borrelli
Ruhig und besonnen im ersten Teil: Renaud Capuçon und Igor Levit.

Vielleicht waren ja viele Besucherinnen und Besucher am Dienstag ins voll besetzte Haus für Mozart gekommen, um Martha Argerich, die Grande Dame des Klaviers, zu hören und nachträglich deren 80. Geburtstag zu feiern. Da sie seit Langem nicht mehr solistisch auftritt, hatte sie diesmal den Geiger Renaud Capuçon als Partner nominiert, um ein starkes Sonatenprogramm zu spielen: Schubert, Schumann, Richard Strauss. Allein: Sie musste bedauerlicherweise kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Was nicht heißt, dass das Publikum nicht auch mit dem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.10.2021 um 07:52 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/renaud-capucon-und-igor-levit-nobles-miteinander-auf-je-eigenen-linien-107552497