Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele feiern hundert Jahre Schauspiel: Zwei Premieren umkreisen Todgeweihte

In "Jedermann" wie in "Zdeněk Adamec" dreht sich alles um einen Mann vor dem Sterben. In dem einen Stück steht er immer im Mittelpunkt, im anderen tritt er gar nicht auf.

Die Salzburger Festspiele bieten an ihrem Eröffnungswochenende zwei Theaterpremieren: "Jedermann" und "Zdeněk Adamec". Schauspielchefin Bettina Hering verantwortet also zwei Meilensteine der Saison: die Jubiläumsproduktion und eine Uraufführung.

Stimmt der Eindruck: Alles läuft wie am Schnürl? Bettina Hering: Ja, ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.08.2020 um 04:26 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/salzburger-festspiele-feiern-hundert-jahre-schauspiel-zwei-premieren-umkreisen-todgeweihte-90898687